Aktuelles

Aug 28, 2012

Das Ziel war Klassenerhalt


Für die Damenmannschaft der TGS-Bieber, welche durch Ihren Aufstieg 2011, in Saison 2012 in der...
Kategorie: Allgemein
Erstellt von: admin
Kategorie: Allgemein, Spielberichte

Von: Jürgen Pflug

 

Für die Damenmannschaft der TGS-Bieber, welche durch Ihren Aufstieg 2011, in Saison 2012 in der Regionalliga antreten durfte, war dies natürlich Neuland. Der Vorstand der Tennisabteilung, sowie die gesamte Mannschaft ging dies in Absprache und Einvernehmen, locker an. Große personelle Veränderungen oder Verstärkungen wurden nicht getätigt, lediglich ein Abgang ergänzt. Man beschloss so zu sagen, mit der Aufstiegsmannschaft auch in der Regionalliga zu bestehen.   Bedingt durch den bestehenden Förderverein, bedeutete dies auch keine zusätzliche Belastung für die Tennisabteilung selbst.   Durch engagierten Trainingsfleiß und guter Vorbereitung, wurde das Abenteuer Regionalliga, somit in Angriff genommen. Mit den Worten des 1. Vorsitzenden Jürgen Pflug   „Mädels, wenn das nicht klappt, ist auch kein Beinbruch, dann Spielen wir nächste Saison wieder Hessenliga, wurde in Richtung Andernach zur ersten Begegnung  der Wettspielrunde gefahren.   In der Besetzung: Zagorska, Heckler, Kachlikowa, Siedliska, Werner und Beuschel, gewann man unerwartet 6:3 zumal Andernach unter anderen Spielerinnen wie Anna-Lena Friedmann, Vulia Fedossova, bzw. Dorottya Jonas in Ihren Reihen hatten. Somit war der Grundstein für das nächste Auswärtsspiel gelegt. Zum Spieltag gegen den TC BW Villingen trat man, obwohl immer noch nicht in Bestbesetzung, schon etwas selbstbewusster an (Kim Berghaus und Katharina Huba, befanden sich noch Studienbedingt in den USA). Mit 4 äußerst knapp verlorenen Matches, mußte man die Partie 5:4 verloren geben. Für einen Aufsteiger kein Weltuntergang.   Zum dritten Auswärtsspiel in Folge, mußte man zum Tennisclub TA VFL Sindelfingen, eine Mannschaft, welche bis dahin noch keine  Spielbegegnung für sich entscheiden konnte. Hiermit, so war unsere  Überlegung, wäre vielleicht eine Chance gegeben Punkte zu holen, was uns dann auch in vorbildlicher Manier gelang. Mit einem 7:2 Sieg konnten wir dieses Auswärtsbegegnung zu unseren Gunsten entscheiden, ein weiterer Schritt zum Klassenerhalt.   Zum 20.05. mit Spannung erwartetes 1. Heimspiel, Mitglieder und Fans des Tennissportes freuten sich auf dieses high-light. Mit dem TK-GW. Mannheim hatte man einen Gegner , welcher im Grund genommen auch gegen den Abstieg kämpfte. Nun konnte man aber mittlerweile, mit den aus der USA zurückgekehrten Mädels die Mannschaft komplettieren. Nach einem Zwischenergebnis von 5:1 aus den Einzeln, wurde durch zwei gewonnenen Doppelbegegnungen das Ergebnis positiv auf 7:2 erhöht werden. Große Erwartungen zum Heimspiel gegen den Tabellenführer TC Weissenhof, leider wieder ohne Kim Berghaus, diese hatte sich eine Bauchmuskelzerrung im Halbfinale bei den hessischen Meisterschaften geholt, somit war sie weder für das Endspiel noch für die anstehende Regionalliga einsetzbar. Nach erwartet starken Einzelbegegnungen, verlor man wiederum 3 x im Match Tie-Break. Die Doppel gestaltete man dann positiv mit 2:1 und konnte so ein 3:6 gegen Weissenhof erringen. Eine Zwischenbilanz von 3 Siegen gegenüber 2 Niederlagen, da musste noch ein Sieg her, um den sicheren Klassenerhalt zu gewährleisten. Ab nach Heidelberg, ein Gegner nicht richtig einzuordnen, unmittelbarer Tabellennachbar, aber durch den unerwarteten Sieg von Laura Heckler über Ihre Gegnerin Karolina Kosinka, putschte Sie Ihre Mannschaftskolleginnen  so auf, dass diese das 4:2 aus den Einzeln, dass Ergebnis zu einem 6:3 Sieg gestalteten. Somit war der Klassenerhalt gesichert. Abschlussbegegnung zu Hause gegen TC Schönberg TC Schönberg bis dahin ohne Sieg, zeigte verständlicher Weise keine Motivation mehr und man gewann diese Begegnung 9:0.   Fazit: Bei der abschließenden kleinen Abschlussfete, betonte der Vorsitzende Jürgen Pflug, „ Diese Leistungen konnten nur erbracht werden, weil es in der Mannschaft „stimmt“, Verständnis und gegenseitiger Respekt, ein lockeres miteinander, einen Kampfes- bzw. Siegeswillen, welcher den Erfolg automatisch mit sich brachte. Athletinen wie Katharina  Kachlikowa, welche in den letzten 3 Jahren weder ein Einzel noch ein Doppel verloren hat. Natalia Siedliski, mit aufstrebender Tendenz zum Tennisprofi. Nicht zu vergessen unser Neuzugang Silwia Zagorska, eine Spielerin mit viel Spielwitz, Schnelligkeit und Können, ein wahrer Zugewinn immer freundlich und witzig. Das Ziel für 2013, mit der gleichen Mannschaft einen ähnlichen Tabellenplatz zu erspielen.   Mit sportlichen Grüßen   Jürgen Pflug  TGS – Bieber
Aktuelles
Mr 21, 2015
Kategorie: Allgemein
Erstellt von: f.liszekamm
Freizeitsportler aufgepasst
Jan 24, 2015
Kategorie: Allgemein
Erstellt von: f.liszekamm
Männer im besten Alter
Dez 15, 2014
Kategorie: Allgemein
Erstellt von: f.liszekamm
Tennisabteilung trauert
Aug 19, 2014
Kategorie: Allgemein
Erstellt von: f.liszekamm
suchen Verstärkungen
Apr 30, 2014
Kategorie: Allgemein
Erstellt von: f.liszekamm
Anstrengende Tage in der Türkei
Mr 25, 2014
Kategorie: Allgemein
Erstellt von: f.liszekamm
Das Unternehmen 2 Damen Bundesliga ...
Mr 25, 2014
Kategorie: Allgemein
Erstellt von: f.liszekamm
Im laufe der vergangenen Wochen ...
Aug 28, 2012
Kategorie: Allgemein
Erstellt von: admin
Für die Damenmannschaft der TGS-Bieber, welche durch Ihren Aufstieg 2011, in Saison 2012 in der...
Aug 26, 2011
Kategorie: Allgemein
Erstellt von: admin

Dritte Mannschaft aus Bieber mit makelloser Bilanz / U14-Juniorinnen spielen um die...

© 2001-2014 TGS-Bieber